<< Spontanes Fahrradabenteuer entlang der Aare zurück zur Jahresübersicht "Innovative öffentliche Fahrradverleihsysteme" >>


RAD im Pott Frühjahr 2009 Im Pott

Zwischen Natur, Geschichte und Technik

Radtour zu den Ozeanriesen

Manche Regionen sind wie geschaffen für den Outdoor-Urlaub. Wo idyllische Flussläufe die flache Landschaft durchziehen, die Natur unberührt ist und zahlreiche Kulturdenkmäler am Wegesrand liegen, kommen Aktive auf Touren. Das niedersächsische Emsland beispielweise ist Radlerland. Dort wartet ein 2.200 Kilometer langes Wegennetz auf kleine und große Freunde des Drahtesels. Der Ems-Radweg entlang Deutschlands fünftgrößtem Fluss, der Geest-Radweg zwischen Meppen und Bremen sowie
Foto von Radurlaubern vor einer Windmühle
Foto: Emsland Touristik GmbH
die EmslandRoute sind nur drei von sechs Radfernwegen, welche die Region zwischen Münsterland und Ostfriesland durchziehen.

Grenzenloses Radvergnügen ist hier kein leeres Versprechen. Die United Countries Tour verläuft diesseits und jenseits der deutschniederländischen Grenze und führt die Aktivurlauber auf die alten Spuren von Schmugglern und Pionieren. Unter www.emsland.com gibt es alle Details zu den einzelnen Routen.

Mehrtägige Arrangements -­ auf Wunsch mit Leihrad und Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft -­ sind hier ebenso buchbar. Die Heide- und Moorlandschaften, die Mühlen und Freilichtmuseen sorgen dafür, dass bei kleinen und großen Radlern keine Langeweile aufkommt. Historische Kleinode wie die Städtchen Lingen, Meppen und Haren oder Technik-Highlights wie die durch ihre Ozeanriesen berühmte Meyer Werft in Papenburg locken außerdem auf spannende Entdeckungstouren.


<< Spontanes Fahrradabenteuer entlang der Aare zurück zur Jahresübersicht "Innovative öffentliche Fahrradverleihsysteme" >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Frühjahr 2009.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de