<< Messe "Fahrrad Essen" 2009 zurück zur Jahresübersicht Etikettenschwindel bei Bügelschloss bestätigt >>


RAD im Pott Frühjahr 2009 Im Pott

Radverkehrskongress in Essen

Der bislang parallel zur IFMA in Köln stattfindende Radverkehrskongress wird erstmalig in Essen ausgerichtet. Veranstalter ist die "Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Städte und Gemeinden in NRW" (AGFS), in der auch Mülheim, Oberhausen und Essen Mitglied sind. Unter dem Motto "Wir sind die Energie ­ 15 Jahre AGFS" werden am Freitag, 27. Februar, mehrere hundert Teilnehmer aus Politik, Verwaltung, Planung und Verbände erwartet. Neben Vorträgen hochrangiger Experten werden die für 2009 nominierten Projekte der Aktion "best for bike" und "Die fahrradfreundlichste Persönlichkeit" bekannt gegeben. Die AGFS selbst ist mit ihrem Informationsstand direkt gegenüber dem ADFC in Halle 9 zu finden. Weitere Informationen zum Fahrradkongress, dessen Programm bei Redaktionsschluss noch nicht vollständig vorlag, erhält man unter www.fahrradfreundlich.nrw.de.

JB

Zwei Radfahrer im Grünen
Foto: ADFC/Marcus Gloger


Deutschland per Rad entdecken

Übersichtlich, informativ und voller Lust aufs Radfahren: Deutschland per Rad entdecken stellt über 150 ausgewählte Radrouten aus ganz Deutschland vor ­ mit Informationen zu Streckenverlauf, Wegequalität und vielem mehr. Die 92-seitige Broschüre ist somit ideal als Inspiration, Entscheidungshilfe und erste Informationsquelle bei der Planung des
Titelblatt von Deutschland per Rad entdecken
nächsten Fahrradurlaubes.

ADFC-Mitglieder bekommen ein gedrucktes Exemplar selbstverständlich wie immer zugesandt. Die Broschüren liegen so lange der Vorrat reicht in den Geschäftsstellen und Infoläden des ADFC und den Radstationen Mülheim, Duisburg und Oberhausen aus. Alle Inhalte der beliebten Broschüre gibt es auch online.

Mit dem Routenfinder und der interaktiven Karte findet jeder die passende Route!


<< Messe "Fahrrad Essen" 2009 zurück zur Jahresübersicht Etikettenschwindel bei Bügelschloss bestätigt >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Frühjahr 2009.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de