<< CentrO.-Radweg und immer noch kein Ende zurück zur Jahresübersicht Kurz notiert >>


RAD im Pott Sommer 2008 Oberhausen

Neue Freizeitroute bei Burg Vondern

Dem RVR verdankt die Stadt Oberhausen die Anlage eines knapp 2 km langen Radweges, beginnend unmittelbar an der Burg Vondern bis zu Stadtgrenze Bottrop an der Arminstraße.

Als Teil der Route der Industriekultur führt der Weg auf einer wassergebundenen Oberfläche durch Park- und Buschflächen entlang der Gleise des Güterbahnhofs Osterfeld-Süd Richtung Bottrop. Damit lassen
Foto des Radweges mit Wegweiser zur Burg Vondern
sich künftig Armin-, Breil- und Einbleckstraße umfahren. Besonders für Freizeitradler ist der Weg von Bedeutung, denn er verbindet den Emscherradweg mit dem Wegenetz rund um den Tetraeder, welches erst 2007 erweitert und deutlich verbessert wurde. Ein weiterer Pluspunkt ist die bessere Anbindung der Burg Vondern, die jetzt aus zwei Richtungen auf Radrouten angefahren werden kann.



<< CentrO.-Radweg und immer noch kein Ende zurück zur Jahresübersicht Kurz notiert >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Sommer 2008.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de