<< Wenn einer wie Peter geht zurück zur Jahresübersicht Verwaltungsbericht zur Radverkehrsförderung >>


RAD im Pott Herbst 2008 Im Pott

"Fietsallee am Nordkanal" ist Radroute des Jahres

Die "Fietsallee am Nordkanal" wird als Rad route des Jahres 2009 in NordrheinWest falen durch den NRWTourismus e.V. aus gezeichnet. Der Radfernweg folgt dem einst von Napoleon geplanten und in Teilen realisierten "Grand canal du nord" von Neuss über Viersen bis in die Niederlande. Sie ist die fünfte Radroute in NordrheinWestfalen, die die begehrte Auszeichnung erhält. Zuvor wurden bereits der "EmsAuenWeg", die "Route der Industriekultur per Rad", der "RuhrtalRadweg" sowie die "Friedensroute" ausgezeichnet.

Die 100 Kilometer lange Route erinnert an die Bedeutung der Region zwischen Rhein und Maas. Im 19. Jahrhundert sollte eine Schiffsverbindung Antwerpen und die Handelszentren um Neuss verbinden. Die Strecke sollte die Niederlande umgehen um Zölle zu sparen. Noch während der Bauzeit fielen die Niederlande an Frankreich und Bonaparte stoppte den Bau des Kanals aus finanziellen Gründen.

Entlang der Route befinden sich zahlreiche historische Spuren. Radler finden etwa ausgehobene Kanalbecken, Schleusen mit Wärterhäuschen, Straßennamen aus Napoleons Zeiten und eine Erlebnisbrücke, die zeigt, mit welchen Techniken Wasser straßen früher überquert wurden. Zur Orientierung führt ein blaues Band entlang der gesamten Strecke und verbindet alle interessanten Kunstwerke und kulturhistorische Relikte. Auf Infotafeln erfahren Radler Wissenswertes rund um den Kanal. Ausführ liche Infos mit einer Routenübersicht und Serviceangeboten erhalten interessierte Radwanderer im Internet unter www.nordkanal.net.


<< Wenn einer wie Peter geht zurück zur Jahresübersicht Verwaltungsbericht zur Radverkehrsförderung >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Herbst 2008.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de