<< Mit dem Rad zur Arbeit: 147.000 Radfahrer zurück zur Jahresübersicht "Fietsallee am Nordkanal" ist Radroute des Jahres >>


RAD im Pott Herbst 2008 Im Pott

Wenn einer wie Peter geht

... geht eine Epoche zu Ende. Neun Jahre hat Peter Gölz als stellvertretender V.i.S.d.P, mindestens erster Sekretär, Lektor, Layouter und freier Verfasser von Artikeln Körper, Geist und Seele der Rad im Pott zumindest tage- und nachtweise ganz und gerne zur Verfügung gestellt. Peter wandelte sein Leben in dieser Zeit stets in
Porträt von Peter Gölz
bedachten und nachvollziehbaren Schritten -- dreimal wechselte er den Arbeitgeber, dreimal seine Wohnung, selbst seinen Nächsten blieb er trotz Veränderungen immer auf eine liebenswerte Weise treu. Aber die Rad im Pott war zweifelsohne seine größte Konstante im Rhythmus der quartalsweisen Hefterstellung. Da die ehrenamtliche Redaktionsarbeit zwar grundsätzlich nur Schmerzensgeld als Lohn zu kennen scheint, dürfte ihm aber Verlustängste und Abschiedsschmerz in den nächsten Wochen erspart bleiben. Nach dem Ausscheiden von Jörg Brinkmann hat die Redaktion nun innerhalb eines Jahres die zweite einschneidende personelle Änderung zu bewältigen. Für die unendlich viele Arbeit in ungezählten gemeinsamen Stunden seitens der Restredaktion und auch im Namen der ADFC-Kreisverbände als Gesellschafter ein allerherzlichstes Dankeschön.


<< Mit dem Rad zur Arbeit: 147.000 Radfahrer zurück zur Jahresübersicht "Fietsallee am Nordkanal" ist Radroute des Jahres >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Herbst 2008.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de