<< Polizei kodiert in Mülheim keine Räder mehr zurück zur Jahresübersicht Der Tourenklassiker in Richtung Nordwesten >>


RAD im Pott Frühjahr 2008 Mülheim

Eine Erfolgsstory:

Der RuhrtalRadweg

Die Leiterin der Tourismus-Abteilung der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH ist begeistert. Und nicht nur sie, denn auch die Mülheimer Partnerbetriebe, die an der Wegstrecke des im Frühjahr 2006 eröffneten 220 Kilometer langen RuhrtalRadweges liegen, ziehen eine durchweg positive Bilanz. Die Hoteliers und Gastronomen verzeichnen seit seiner Eröffnung steigende Gästezahlen von Radtouristen. In den ersten 1 1/2 Jahren seit der Eröffnung nutzten rund 150.000 Radler den neuen Flussradwanderweg.

Um die hier liegenden Potenziale besser zu nutzen, trafen sich die Macher des RuhrtalRadweges auf Einladung ihrer Dachorganisationen, der Ruhrgebiet Tourismus GmbH und der Sauerland Tourismus e.V., Ende Januar in Winterberg zu einem Strategie-Workshop. Ergebnis ist unter anderem eine Verbesserung der Infrastruktur: Ab der Saison 2008 sollen neue Schilder an den Ortsein- und -ausgängen die Radtouristen noch detaillierter über das touristische Angebot der beteiligten Kommunen informieren.

Quelle: Stadt Mülheim an der Ruhr, MST GmbH


<< Polizei kodiert in Mülheim keine Räder mehr zurück zur Jahresübersicht Der Tourenklassiker in Richtung Nordwesten >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Frühjahr 2008.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de