<< Friedensradfahrt 2008 Paris - Moskau - Peking zurück zur Jahresübersicht Mülheimer Radplan 2008 >>


RAD im Pott Frühjahr 2008 Raus aus'm Pott

Aktiv -- umweltbewegt -- unaufhaltsam

Die Tour de Natur sorgt für prima Klima

So lautet das Motto der Tour de Natur 2008, die nun zum 18. Mal durch Deutschland radeln wird.

Aktiv: Wir tun was für den Erhalt unserer Welt zusammen mit ca. 300 anderen Menschen. Wir reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln an und bewegen uns mit Muskelkraft vorwärts, zur eigenen Fitness und zur Schonung von Ressourcen. Wir essen biologische Produkte, vegan und regional erzeugt und sparen damit jede Menge CO[2] ein. Wir betreiben Aufklärungsarbeit über alle Medien, Expertenrunden und Marktplatzaktionen.

Umweltbewegt: Wir bewegen uns, um andere zu bewegen. Wir sind uns einig, dass unsere (Um-)Welt unsere Hilfe braucht, wenn wir das Leben auf diesem Planeten für uns und unsere Nachkommen erträglich erhalten wollen. Wir sind uns einig, dass wir unseren Lebensstil drastisch verändern müssen, wenn unser Globus auch zukünftige Generationen versorgen können soll. Wir wissen, dass jeder Bundesbürger für etwa zehn Tonnen CO2-Ausstoß verantwortlich ist, unsere Erde aber nur zwei Tonnen pro Kopf verdauen kann. Und wir wissen auch, dass viele Lösungen für die Beseitigung dieses Ungleichgewichts bereits vorhanden sind, wir müssen sie nur anwenden. Wir wollen uns und andere -- vor allem aber Politik und Industrie -- dazu bewegen, umweltbewegt zu handeln und zwar viel mehr als bisher: Es ist fünf vor 12.

Unaufhaltsam: Es ist klar, die offizielle Verkehrspolitik fährt mit Karacho in die Sackgasse -- und auch die soll noch achtspurig ausgebaut werden. Klar ist auch, der Klimawandel lässt sich nicht mehr aufhalten, nur noch begrenzen auf ein erträgliches Maß. Ebenso klar ist aber: Wir lassen uns nicht aufhalten, unser Wissen und unsere Erfahrungen zu verbreiten, verfehlte Verkehrspolitik anzuprangern, Verantwortlichen auf die Füße zu treten. Wir fahren zu den umstrittensten deutschen Verkehrsprojekten wie A 4/A 44/A 49 und dem Ausbau von Elbe und Saale, um mit spektakulären Aktionen deren Unsinnigkeit öffentlich zu machen. Wir zeigen, mit welchen Mitteln diese Dinosaurier-Verkehrspolitik sich immer noch gegen alles bessere Wissen durchsetzen kann. Wir setzen uns ein für den Erhalt und Ausbau der Eisenbahnen in der Fläche in Hessen und Thüringen.

Wir sind unaufhaltsam in unserem Optimismus, dass es uns mit vielen umdenkenden Menschen zusammen gelingen wird, die Schönheit unserer Natur und Landschaft und damit die Lebensgrundlagen von uns Allen zu erhalten.

Und wenn wir so auf der diesjährigen Tour wieder eine Menge Leute mit unseren Ideen infizieren konnten, die wieder eine Menge Leute infizieren werden, die dann wieder eine Menge ..., dann können wir sagen:

Logo der Tour de Natur, ein Fahrrad im Baum
Die Tour de Natur sorgt für prima Klima.


Auf zur Demokult(t)our! 27.07. - 09.08.08

"Kreative Radtour für nachhaltige Verkehrspolitik und Lebensweise"

Gießen, Marburg, Kassel, Eschwege, Mühlhausen, Eisleben, Aschersleben, Barby (Elbe-Saale-Camp), Magdeburg

Nähere Infos gibt.s bei: Grüne Liga Dresden / Oberes Elbtal e.V.

Schützengasse 16/18

01067 Dresden Tel.: 0351/4943354 Fax: 0351/4943450

http://www.tourdenatur.net/index.php


<< Friedensradfahrt 2008 Paris - Moskau - Peking zurück zur Jahresübersicht Mülheimer Radplan 2008 >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Frühjahr 2008.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de