<< Radschaden? zurück zur Jahresübersicht Mitgliederversammlung des ADFC-Essen e.V. >>


RAD im Pott Winter 2007 Essen

RAD im Pott -- Fahrradtouren -- Radverkehrspolitik

ADFC und EFI suchen neue Aktive

Seit über 30 Jahren arbeiten die Essener Fahrrad-Initiative (EFI) und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) für die Verbesserung des Radverkehrs in Essen -- und dies sicherlich mit einigem Erfolg, wie man vielleicht mit aller Bescheidenheit sagen kann. Aber nicht nur die Radverkehrspolitik steht bei ADFC und EFI im Vordergrund, sondern auch das Rad fahren als Spaßfaktor, z.B. in Form von geführten Radtouren für jedermann. Im Lauf der Jahre haben sich die ehrenamtlich durchgeführten Tätigkeitsfelder immer weiter ausgedehnt, dazu zählt auch die (Mit-)Herausgabe der Fahrradzeitschrift RAD im Pott. Die Krux ist jedoch, dass gerade in den letzten Jahren die Zahl der Aktiven immer weiter abgenommen hat. Wichtige Tätigkeitsfelder drohen jetzt auf der Strecke zu bleiben, darunter vieleicht als erstes die RAD im Pott.

Gesucht -- neue Mitarbeiter/innen für die RAD im Pott

Auch zukünftig möchten ADFC und EFI das Erscheinen dieser gemeinsam mit den ADFC-Verbänden in Duisburg, Oberhausen und Mülheim erstellten Fahrradzeitschrift gewährleisten. Wegen des Ausscheidens von Jörg Brinkmann aus der Redaktion gilt es daher im kommenden Jahr dessen Stelle neu zu besetzen. Die Aufgabenstellung lautet wie folgt:

All diese Tätigkeiten sind miteinander verknüpft. Es nützt daher wenig, wenn nur ein Bereich besetzt werden kann, die anderen dagegen brach liegen bleiben. Die Bereiche können auch von verschiedenen Personen betreut werden. Dazu bedarf es allerdings einer für die Koordination sich verantwortlich zeichnenden Person.

Eine gewisse Begeisterung für.s Rad fahren sollte natürlich schon vorhanden sein. Kenntnisse in alledem, was ADFC und EFI tagtäglich so machen, werden vermittelt, eine Einarbeitung ist selbstverständlich. Computerfachkenntnisse in punkto Layout wären nicht schlecht, sind aber keine Bedingung. Bis auf das Endlayout können viele der anfallenden Tätigkeiten auch von zu Hause aus erfolgen. Wir würden uns sehr über eine Reaktion freuen, Ansprechpartner und Adresse von ADFC und EFI finden sich hinten auf der vorletzten Seite.

Radtourenleiter/innen gesucht

Quasi von Beginn an haben EFI und ADFC geführte Tagestouren durch Essen und Umgebung angeboten. Nachdem das Tourenangebot in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgedehnt werden konnte, ist es seit kurzem wieder rückläufig. Ohnehin ist das Angebot in Essen im Vergleich zu anderen ADFC-Verbänden schon immer bescheidener gewesen. EFI und ADFC suchen daher neue Tourenleiter/innen. Gefragt sind dabei jegliche Arten von Radtouren, angefangen von der kinderfreundlichen Familientour über die themenbezogene Tour bis hin zur MTB-Tour. Vielleicht wäre es auch in Essen wieder möglich, regelmäßig stattfindende Feierabendtouren durchzuführen. Es bedarf eben nur einer (oder mehrerer) Person(en), die sich einer solchen Sache annehmen.

Versicherungsrechtlich sind Radtourenleiter übrigens über den ADFC abgesichert. Selbstverständlich erfolgt auch eine Einweisung in die Durchführung einer Fahrradtour. ADFC und EFI werden bei ihrem Treffen im Verkehrs- und Umweltzentrum in der Maxstraße 11 am Freitag, den 18. Januar (wie immer ab 19.30 Uhr) das Radtourenprogramm 2008 festlegen. Wer also eine Idee für eine (oder mehrere) Touren im Kopf hat und diese im kommenden Jahr auch gerne einmal unter die Leute bringen möchte, ist hierzu herzlich eingeladen.

Öffentlichkeitsarbeit

Auch dieser recht vielschichtige Bereich musste in letzter Zeit immer weiter reduziert werden. Folgende Aufgabenbereiche gilt es hier abzudecken:

Radverkehrspolitik

Dieser Bereich wird durch die Aktiven von ADFC und EFI bislang ganz gut abgedeckt. So nehmen die Fahrradverbände seit über 10 Jahren am "Arbeitskreis Radverkehr" teil, an dem neben sämtlichen mit dem Radverkehr betrauten Stadtämtern die Polizei sowie gelegentlich auch andere Institutionen beteiligt sind. Immer wieder gilt es auch Ortstermine wahrzunehmen, bei denen mitunter mehr zu erreichen ist als am grünen Tisch. Wer also die Essener Radverkehrspolitik aktiv mitgestalten möchte, ist hier genau richtig.


<< Radschaden? zurück zur Jahresübersicht Mitgliederversammlung des ADFC-Essen e.V. >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Winter 2007.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de