<< Neue O.DIREKT-Ausgabe zum Radfahren / Treffen von TourenteilnehmerInnen zurück zur Jahresübersicht Kurz notiert >>


RAD im Pott Sommer 2007 Oberhausen

Gelungene Premiere: Pannenhilfekurs

Auf Tour und dann: Reifen platt, Schaltung spinnt ?

Um die Unsicherheiten im Umgang mit der Radtechnik in den Griff zu kriegen, halfen der ADFC Oberhausen und die Radstation mit einem Einstieg in die Reparatur-Praxis nach. Nach einer kurzen Theorie-Einheit wurde bei dem 3-stündigen Crash-Kurs in der Radstation-Werkstatt kräftig geschraubt. Am mitgebrachten Rad wurden so, ganz praktisch, die Grundlagen der Radtechnik vermittelt.

Reifenpannen, Einstellarbeiten an Schaltung, Bremse, Sattel, Lenker etc.
Foto zweier Teilnehmer bei der Reparatur eines Rades
verloren ihren Schrecken. So ganz nebenbei wurde das eigene Rad z.B noch mit pannensicheren Reifen oder ergonomischen Bauteilen verbessert.

Auf großes Interesse stieß das Angebot bei den Radfahrerinnen, die mit 9 von 13 den größten Teilnehmer-Anteil an den zwei Abenden bildeten. Anscheinend konnte das Konzept eines Frauen-Kursabends die Hemmschwelle vor der Technik abbauen.

Am Ende waren zwar keine Fahrradmechaniker aus den Teilnehmer/innen geworden, aber der nächsten Panne wird mit Know-How und gesteigertem Selbstbewusstsein ins Auge geblickt.

Wegen der guten Resonanz wollen ADFC und die Radstation in Zukunft weitere Pannenhilfekurse anbieten.

Burkhard Schmidt


<< Neue O.DIREKT-Ausgabe zum Radfahren / Treffen von TourenteilnehmerInnen zurück zur Jahresübersicht Kurz notiert >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Sommer 2007.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de