<< Diskussionen um Radstationen zurück zur Jahresübersicht Gefahrenquelle freigeführte Rechtsabbieger >>


RAD im Pott Herbst 2007 Essen

KV-Plan mit sehr vielen Detailinformationen

Neuer Stadtplan Essen auch für Radfahrer

Nach etlichen Jahren bringt der in Essen ansässige Kommunalverlag Tacken wieder einen Essener Stadtplan heraus. Es handelt sich allerdings nicht um eine überarbeitete Auflage des bereits bekannten und schon zweimal erneuerten Stadtplans 1:25.000, von dem man übrigens 1998 den ersten offiziellen Fahrradstadtplan der Stadt Essen abgeleitet hatte.

Entstanden ist ein vollständig neuer Plan im größeren und damit besser lesbaren Maßstab 1:20.000, der sich auch in seiner Farbgebung positiv von seinem Vorgänger unterscheidet. Hinzu kommen Ausschnittvergrößerungen von der Innenstadt sowie einigen Stadtteilzentren, die eine Orientierung vor
Umschlagbild des KV-Plans Essen
Ort weiter vereinfachen. Ohnehin hat man sich seitens des Verlages besonders viel Mühe mit der Darstellung der Örtlichkeit gegeben. So hat man sich verschiedenster Quellen bedient, um so aktuell wie möglich zu sein, darunter auch die neuesten verfügbaren Luftbilder. In etlichen Fällen sind zudem Erkundungen per Rad direkt vor Ort erfolgt, um sich ein noch genaueres Bild machen zu können.

Mit dem Stichwort Fahrrad ist auch eine Zielgruppe des neuen Stadtplans benannt: die Radfahrer. Die für sie im Plan enthaltenen Informationen sind sehr umfangreich. Dazu gehören neben den städtischen Radrouten und den bekannten touristisch orientierten Radrouten (so z.B. der "Emscherpark-Radweg", der "Rundkurs Ruhrgebiet", der "RuhrtalRadweg", und die "Kaiser-Route" auch Schleichrouten über Nebenstraßen. Natürlich sind alle straßenbegleitenden Radverkehrsanlagen enthalten. In Grünbereichen wird differenziert, welche Wege Radler generell befahren können bzw. dürfen oder wo es sich um reine Fußwege handelt. Interesssant für Radler dürfte auch die flächige Markierung der Tempo 30-Zonen sein, da man in diesen zumeist besonders sicher, weil abseits der Hauptverkehrsstraßen radeln kann. Und wer Essen zu Fuß erkunden will, für den hält die Karte eine Auswahl von Wanderwegen bereit.

Erscheinen wird der neue KV-Stadtplan Essen aller Voraussicht nach im September. Man bekommt ihn dann für 5,00 € im Buch- und Kartenhandel und natürlich auch in der Geschäftsstelle von ADFC und EFI in der Maxstraße.

J.B.


<< Diskussionen um Radstationen zurück zur Jahresübersicht Gefahrenquelle freigeführte Rechtsabbieger >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Herbst 2007.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de