<< Gemütliches Tourenteilnehmertreffen zurück zur Jahresübersicht 10. Mülheimer Fahrradfrühling >>


RAD im Pott Frühjahr 2007 Mülheim

Baustelle im Hexbachtal

An der Stadtgrenze Mülheim(-Dümpten)/ Essen(-Bedingrade) gibt es seit Mitte November für rund 1 1/2 Jahre eine Kanalbaustelle. Die Straße Hexberg als Teil des Emscher-Park-Radweges (Süd) und des R 23 ist in dieser Zeit für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für Fußgänger besteht die Möglichkeit, den Baustellenbereich über eine Schotterpiste (ca. 50 m) zu umgehen. Dort ist auch das Schieben von Fahrrädern erlaubt.

ahe

Baubeginn im Winkhauser Bachtal

Mit der Realisierung der von den Naturschutzverbänden abgelehnten Wegeverbindung zwischen der Reuterstraße in Mülheim und der Heißener Straße in Essen wurde begonnen. Bereits ab April 2007 soll der Weg für Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung stehen, so dass der Umweg über mehrere Bahnunterführungen entfallen kann. Der Weg verläuft auf der Nordseite unmittelbar auf bzw. entlang der Bahnböschung und streift das Naturschutzgebiet Winkhauser Bach. Die Arbeiten werden im Auftrag des Regionalverbandes Ruhr (RVR) mit Kosten in Höhe von rund 200.000 € ausgeführt. Der Weg geht sodann in Eigentum und Unterhaltung der jeweiligen Städte über.

Aktuelles Baugeschehen in der Mülheimer Innenstadt

Foto der im Bau befindlichen Radstreifen
Radwege bzw. -streifen erhält die Leineweberstraße im Bereich des Berliner Platzes

Foto der Baustelle
Radfahr- bzw. Schutzstreifen erhält die Friedrichstraße

Foto eine unübersichtlichen Baustelle in der Fußgängerzone
Noch findet man seinen Weg vor lauter Baustellen nicht mehr


<< Gemütliches Tourenteilnehmertreffen zurück zur Jahresübersicht 10. Mülheimer Fahrradfrühling >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Frühjahr 2007.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de