<< Mobilitätsgarantie für ÖPNV-Nutzer / VRR testet Fahrradboxen zurück zur Jahresübersicht VHS-Touren in Oberhausen >>


RAD im Pott Herbst 2006 Im Pott

Regionalbahn Emmerich - Arnheim eingestellt

Der erst Ende letzten Jahres (vgl. RiP Frühjahr 2006) gestartete Wochenendverkehr auf der RB 34 zwischen Emmerich und Arnheim musste bereits im Juni wieder eingestellt werden. Damit entfällt auf dieser Strecke der kleine Grenzverkehr. Radfahrer aus dem westlichen Ruhrgebiet müssen auf dem Weg in die Niederlande wieder auf die Verbindungen über Venlo oder Enschede ausweichen.


BUND warnt vor Giften in Radlerhosen

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) warnt vor gesundheitsschädlichen Chemikalien in Radlerhosen. Laut den Testergebnissen der Zeitschrift Ökotest sollen sämtliche getesteten Hosen Dibutylzinn (DBT) enthalten, einige wiesen extrem hohe Werte auf.

DBT gelange über die Haut in den Körper und wirke schädlich auf das menschliche Immunsystem. Außerdem sei in vier der getesteten Fahrradhosen "der problematische und unnötige Bakterienstopper Triclosan" nachgewiesen worden.

Triclosan greift nach Angaben des BUND die natürliche Schutzflora der Haut an, könne zu Hautreizungen führen, Allergien auslösen, Leber- und Nierenschäden verursachen und stehe im Verdacht, das Erbgut zu schädigen.

Insgesamt testete die Zeitschrift Ökotest 14 Fahrradhosen. Nur zwei der getesteten Produkte erhielten die Gesamtnote "gut". Bei mehr als der Hälfte der Fahrradhosen vergab Ökotest ein "ungenügend". Das Ergebnis der Untersuchung zeige auch, dass teure Markenprodukte kein Garant für schadstoffarmes Material seien. Das teuerste Produkt wies offenbar die höchste Konzentration von DBT auf.


<< Mobilitätsgarantie für ÖPNV-Nutzer / VRR testet Fahrradboxen zurück zur Jahresübersicht VHS-Touren in Oberhausen >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Herbst 2006.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de