<< Kinderrad zurück zur Jahresübersicht Neuer Vorstand gewählt >>


RAD im Pott Frühjahr 2006 Oberhausen

[Logo] Reha-Zentrum Oberhausen
[Logo] ADFC Oberhausen

Infoveranstaltung "schmerzfrei Radfahren"

Ergonomie auf dem Rad

Radfahren ist grundsätzlich eine gesunde Art der Fortbewegung. Nicht nur Einsteiger, sondern auch trainierte Vielfahrer und Radsportler kennen Schmerzen und andere körperliche Probleme beim Radfahren. Taubheitsgefühle in den Händen, Schmerzen im Rückenbereich, Knieprobleme und Ballenbrennen sind solch unerwünschte Begleiterscheinungen.

Foto einer Radfahrerin, die eine Hand in den unteren Rücken stützt
Jens Rosskothen vom Reha-Zentrum Oberhausen wird anschaulich über die sportmedizinischen Zusammenhänge des Radfahrens informieren.

Von Kopf bis Fuß werden mögliche Problembereiche analysiert und einige Übungen zur Vorbeugung vorgestellt. Fragen zur "technischen" Optimierung wie z.B. Federsattelstützen, der Wahl des richtigen Sattels oder Lenker/Griffe werden durch Burkhard Schmidt (ADFC) beantwortet.

Schemazeichnung eines vorübergebeugt radfahrenden Menschen
Bitte telefonisch im Reha-Zentrum anmelden, da nur maximal 20-25 Teilnehmer Platz finden. (Bei Bedarf findet eine weitere Veranstaltung statt.)

Schemazeichnung eines nach hinten gebeugt radfahrenden Menschen
Termin: 22. März um 19.00 Uhr

Ort: Reha-Zentrum Oberhausen-Sterkrade, Robert-Koch-Strasse 19 / Ecke Hildegardstraße

Anmeldung: (0208) 69 51 40, Reha-Zentrum Oberhausen

Interessantes zum Thema findet sich auf www.adfc.de unter "Gesundheit" -- "Praxis". ADFC-Mitglieder können sich unter "Mitglieder" einloggen und den "Einblick" "Radwelt 02/05: Rahmengeometrie und Ergonomie" herunterladen.

Weitere Infos:
Burkhard Schmidt (ADFC)
ab 19.00 Uhr Tel. (0208) 88 92 03
E-Mail: b.schmidt.aktiv@web.de.


<< Kinderrad zurück zur Jahresübersicht Neuer Vorstand gewählt >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Frühjahr 2006.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de