<< Kurz notiert zurück zur Jahresübersicht Unfallzahlen gesenkt >>


RAD im Pott Winter 2005 Essen

Oberbürgermeister stellt Neuauflage 2006 in Aussicht

Essener Fahrradfrühling -- eine Bilanz

Beim Zollvereinfest am 25. September war offiziell Schluss mit dem "Essener Fahrradfrühling", obgleich dieser tatsächlich erst am 9. Oktober mit zwei Radtouren endete. Auf diese Weise hatte die aus über 70 Einzelveranstaltungen bestehende Veranstaltungsreihe auch begonnen. Ein erster Vortrag fand bereits am 10. März in der neuen VHS statt, offizieller Startschuss war schließlich am 16. März im Rathausfoyer.

Fahrradtouren -- Vorträge -- Ausstellungen -- Informationsstände -- Gebrauchtfahrradmarkt -- Reparaturkurs -- Radfahrlernkurs -- und, und, und... Das waren die wesentlichen Bestandteile des Essener Fahrradfrühlings, die auch fast alle haben stattfinden können. Es gab auch ein Programmheft, dass wegen der großen Nachfrage sogar nachgedruckt werden musste. Einziger Wermutstropfen war der Umstand, dass ausgerechnet der städtische Fahrradstadtplan gleich zu Beginn des Fahrradfrühlings vergriffen war. Eine überarbeitete Neuauflage ist inzwischen in Arbeit und wird im Frühjahr 2006 erscheinen.
Foto der Preisträger mit Fahrrädern an der Zeche Zollverein
Die Preisträger des Fahrradfrühlings mit OB Wolfgang Reiniger (3. v. r.) und dem kommissarischen Fahrradbeauftragten Christian Wagener (4. v. l.)
Zum Umweltjahrmarkt Ende Juni konnte auch die neue -- mit maßgeblicher Beteiligung des Essener ADFC entstandene -- Fotoaustellung mit dem Titel "Radfahren in Essen" der Öffentlichkeit präsentiert werden. Während der ganzen Veranstaltungszeit wurden übrigens die Freistempel der städtischen Post mit dem Logo des Fahrradfrühling versehen. Seitens der Essener Presse wurde dieser fast ausschließlich von der NRZ begleitet. Diese publizierte sieben große Artikel, die das Fahrrad bzw. den Radverkehr unter verschiedenen Aspekten zum Thema hatten.

Nicht zuletzt gab es auch Preise zu gewinnen, wozu allerdings auch einige Veranstaltungen besucht werden mussten, wo man dann jeweils einen Stempel erhielt. Hatte man derer genug beisammen, konnte man an einer Verlosung teilnehmen. Beim offiziellen Abschluss während des Zollvereinfestes sind dann die Preise von Oberbürgermeister Reiniger überreicht worden. Ein Zufall wollte es, dass zu den Gewinnern fast eine ganze Familie gehörte:

Foto des Zeltes mit den abgestellten Gebrauchträdern.
Fahrradgebrauchtmarkt während des Umweltjahrmarktes auf dem Kennedyplatz

Beteiligung von ADFC und EFI

Bereits während der Mitte 2004 begonnenen Planungsphase waren die Fahrradverbände am Essener Fahrradfrühling beteiligt. Von den 72 Veranstaltungen stammten 19 von ADFC und EFI -- 16 Radtouren und 3 VHS-Vorträge. An weiteren fünf Veranstaltungen war man mit dem großen Infostand beteiligt. Die Radtouren, darunter etliche mit neuen Routen und Zielen, haben tatsächlich alle stattfinden können. Zwar gab es bei den Tourenleitern in diesem Jahr größere Ausfälle, die Durchführung der betroffenen Radtouren konnte aber frühzeitig delegiert werden.

Foto des Infostandes mit Publikum.
Gut besuchter Infostand beim Stadtfest "Essen Original" auf der Kettwiger Str.
Beim Umweltjahrmarkt wurde erstmals in Essen ein Fahrradgebrauchtmarkt durchgeführt -- zusätzlich zum Infostand. Mit einem Infostand beim Radrennen um den "Rü-Cup" waren die Fahrradverbände erstmals bei einer Radsportveranstaltung vertreten.

Foto der Radfahrer-Gruppe vor der Grugahalle bei Sonnenschein
ADFC und EFI auf Tour: Start an der Grugahalle zur Sechs-Seen-Platte

Bleibt als Fazit festzustellen, dass der Essener Fahrradfrühling ein Highlight der städtischen Öffentlichkeitsarbeit für den Radverkehr gewesen ist. Eine Fortsetzung in 2006 ist absolut wünschenswert -- das äußerte auch Oberbürgermeister Dr. Reiniger anlässlich der Preisverleihung auf Zollverein.

J.B.
Foto der Radfahrer-Gruppe vor der Seilscheibe, einem großen Stahl-Speichenrad
ADFC und EFI auf Tour: die Zechentour an der Seilscheibe der ehemaligen Zeche Emil


<< Kurz notiert zurück zur Jahresübersicht Unfallzahlen gesenkt >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Winter 2005.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de