<< Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln zurück zur Jahresübersicht Kurz notiert aus Oberhausen >>


RAD im Pott Sommer 2005 Oberhausen

Auftakt der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit"

Mit einer Pressekonferenz starteten die AOK Rheinland und der ADFC in Oberhausen am 3. Mai die gemeinsame Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit", die erstmals auch in Oberhausen durchgeführt wird. Alle drei Oberhausener Zeitungen berichteten ausführlich und mit Bild über die Aktion. Die Veranstalter freuen sich, dass sie Oberbürgermeister Klaus Wehling als Schirmherrn für die Aktion gewinnen konnten. AOK und ADFC wollen zusätzlich zur bundesweiten Preisverlosung eigene Preise für Oberhausener Teilnehmer aussetzen. Außerdem soll über besondere Teams in der Presse berichtet werden. So hoffen die Veranstalter auf eine rege Resonanz. Geplant ist, die Aktion auch im nächsten Jahr durchzuführen.


Die neuen Touren ins Wochenende

An jedem dritten Freitag im Monat bietet der ADFC den Sommer über eine Tour ins Wochenende an. Sie startet um 17.00 Uhr an der Haltestelle Olga-Park.

Jedes Mal übernimmt ein anderes ADFC-Mitglied die Tourenleitung und legt das Ziel fest. Wer die Tour leitet, wird bei den Aktiventreffen besprochen. Die Tour sollte 30 km nicht übersteigen und der Fahrstil gemütlich sein.

Die erste Tour fand im April statt. 15 Radler und Radlerinnen, bekannte und unbekannte Gesichter, nahmen das neue Angebot wahr. Sie ließen sich vorbei am Tetraeder in Bottrop ins Brauhaus Borbeck führen, wo sie sich bei munterer Unterhaltung, deftigem Essen und reichhaltigem Bierangebot von der Fahrerei erholen konnten. Obwohl alle häufig ihr Rad nutzen, zeigten sich viele über die grünen und teilweise verschlungenen Wege überrascht, über die erholen konnten. Obwohl alle häufig ihr Rad nutzen, zeigten sich viele über die grünen und teilweise verschlungenen Wege überrascht, über die man ins Ruhrgebiet hinein fahren kann. Für die Teilnehmer stand fest: die Touren ins Wochenende lohnen sich und sie wollen öfter dabei sein. Den Termin am 3. Freitag werden sie sich nun in ihren Kalender eintragen.


<< Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln zurück zur Jahresübersicht Kurz notiert aus Oberhausen >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Sommer 2005.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de