<< Fahrrad-freundliche Stadt? -- ein Erfahrungsbericht zurück zur Jahresübersicht "Mit dem Rad zur Arbeit" / Neue Touren ins Wochenende >>


RAD im Pott Sommer 2005 Oberhausen

Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln

Ganz einfach mit der StOAG

Fahrradfahren und ÖPNV -- das schließt sich nicht aus, sondern ergänzt sich in idealer Weise.

Die STOAG in Oberhausen ermöglicht grundsätzlich die Mitnahme von Fahrrädern in Bussen und Bahnen. Diese ist montags bis freitags von 9.00 Uhr bis Betriebsschluss sowie am Wochenende und an Feiertagen ganztags erlaubt. Sollte der vorgesehene Platz im Fahrzeug bereits durch Rollstühle und/oder Kinderwagen besetzt sein, müssen Fahrradfahrer allerdings auf das nächste Fahrzeug warten. Im Einzelfall entscheidet das Fahrpersonal über die Mitnahme. Diese Regelungen gelten auch bei den anderen Verkehrsunternehmen innerhalb des Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR).

Wer nur sein Fahrrad auf dem Weg von der Wohnung zum Bus oder Bahnhof und zurück nutzen möchte, findet in Oberhausen an den Haltestellen Arbeitsamt, Hauptbahnhof (überdacht), Hauptbahnhof/Rheinisches Industriemuseum, Holten Markt, Landwehr (überdacht), OLGA-Park (überdacht), Presswerk und Sterkrade Bahnhof (überdacht) Fahrradabstellanlagen.

In der S-Bahn ist die Fahrradmitnahme montags bis freitags von Betriebsbeginn bis 6.30 Uhr, von 9.00 bis 15.30 Uhr sowie von 18.00 Uhr bis Betriebsschluss möglich. Am Wochenende gibt es keine Einschränkungen. In der Linie S 2 (Duisburg - Oberhausen - Gelsenkirchen Herne - Dortmund) kann das Fahrrad an allen Tagen durchgängig mitgenommen werden. Die Fahrräder müssen jeweils im Türraum abgestellt werden. In den Zügen mit Mehrzweckabteil (RegionalBahn, RegionalExpress) ist die Fahrradmitnahme ohne zeitliche Einschränkungen möglich.

Für die Fahrradmitnahme im Bereich des VRR wird zusätzlich zum regulären Ticket pro Fahrt und Rad ein ZusatzTicket benötigt (1,80€ bzw. 7,20€ als 4-Fahrten-Ticket). Ausnahmen sind das Ticket 2000, BärenTicket, FirmenTicket und das YoungTicketPLUS: Bei diesen Abotickets ist die Mitnahme eines Fahrrads im gewählten Geltungsbereich kostenlos. Werktags nach 19.00 Uhr sowie ganztägig an Wochenenden und Feiertagen können Inhaber eines Ticket2000, BärenTicket oder YoungTicketPLUS sogar im gesamten Verbundgebiet kostenlos fahren und ein Fahrrad mitnehmen.


<< Fahrrad-freundliche Stadt? -- ein Erfahrungsbericht zurück zur Jahresübersicht "Mit dem Rad zur Arbeit" / Neue Touren ins Wochenende >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Sommer 2005.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de