<< Rügen - Bornholm - Usedom: Drei-Insel-Radtour zurück zur Jahresübersicht Die Kommunalwahl und ihre ersten Auswirkungen >>


RAD im Pott Winter 2004 Pottreisen

14. Demonstrative Pfingst-Rügen-Radtour vom 14.-16. Mai 05

Rügen hat gut lachen, wenn Radler Urlaub machen !

Die demonstrative Rügen-Radtour hat Tradition. Seit 1992 kommen Jahr für Jahr hunderte RadlerInnen nach Rügen -- Menschen, die sich ihre Gesundheit, Umwelt und Zukunft nicht länger kaputt machen lassen wollen. Die Tour appelliert an die Vernunft der Politiker,
Logo "Stopp 2. Rügenanbindung": Ein Oval mit schematisierter Straße und einem Stopp-Schild davor
Entscheidungen zu fällen, welche die Abhängigkeit vom Auto vermindern sowie an das Engagement der BürgerInnen.

Neue Straßen verstärken nur die Probleme, die sie eigentlich lösen sollen. Mit einer neuen größeren Strelasundbrücke und einer Schnellstraße auf Rügen wird der Autostau lediglich auf die Insel verlagert. Für einen fraglichen Zeitgewinn wird einmalige Natur zerstört.

Statt weiter in den umweltzerstörenden Autoverkehr zu investieren brauchen wir eine Offensive für den Umweltverbund. Die Förderung von Bus und Bahn, Radfahren und zu Fuß gehen muss Priorität haben -- nicht nur auf Hiddensee, auch auf Rügen!

Schon Tradition hat die Duisburger Teilnahme an der Rügendemo. Auch 2005 wird es wieder eine organisierte Bahnanreise (wahrscheinlich mit dem Nachtzug am Freitagabend, 13.05) ab Duisburg geben. Die Fahrraddemo startet Samstag um 13 Uhr am Hauptbahnhof Stralsund und führt über den Rügendamm und die Wittower Fähre nach Wiek an der Westküste Rügens. Ziel der zweite Etappe ist das Ostseebad Binz, ehe es für uns am Pfingstmontag über Putbus, die Glewitzer Fähre und Reinberg zum Abschlussabend an der ADFC-Geschäftsstelle in Greifswald geht. Übernachtet wird in Sporthallen; Isomatte, Schlafsack und Verpflegung sind mitzubringen. Die Rückreise erfolgt am Dienstag nach Pfingsten.

Für die Bahnanreise (begrenzte Teilnehmerzahl!) ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 15. Januar bei Herbert Fürmann, Tel. (0203) 5521038 erforderlich.


<< Rügen - Bornholm - Usedom: Drei-Insel-Radtour zurück zur Jahresübersicht Die Kommunalwahl und ihre ersten Auswirkungen >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Winter 2004.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de