<< Der Ruhrtal-Radweg zurück zur Jahresübersicht Radweg Gruga - Heißen vollständig befahrbar >>


RAD im Pott Winter 2004 Im Pott

Sieger im Wettbewerb "best for bike": Radroutenplaner NRW

Klarer Sieger des diesjährigen bundesweit ausgerichteten Wettbewerbs wurde das Internetprojekt "Radroutenplaner NRW", finanziert durch das Ministerium für Verkehr, Energie und Landesplanung. Radtouristen können mit dem Planer eine fahrradtaugliche Route ihrer Wahl mit Be­ rücksichtigung von Sehenswürdigkeiten, Bahnhöfen, Fahrradstationen sowie Rast- und Übernachtungsmöglichkeiten berechnen. Bevorzugte Basis der Routen sind das Radverkehrsnetz NRW und alle Radfernwege.

Mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgte die Radlergemeinde in Oberhausen diesen Wettbewerb, denn erstmals befand sich ein Oberhausener Projekt unter den fünf ausgewählten "Kandidaten", nämlich die Aktion "Oberhausen tritt in die Pedale". Im Sommer 2003 berichtete die NRZ ganzseitig in 24 Samstagsausgaben im Lokalteil über das Radfahren. In enger Zusammenarbeit mit dem ADFC kamen so 170 Artikel und 60 Meldungen zusammen. Leider landete der Kandidat aus Oberhausen gemeinsam mit drei anderen Kandidaten nur auf den weiteren Plätzen. Irgendwie kein Problem, denn der Sieger ist ja auch wirklich bärenstark.



<< Der Ruhrtal-Radweg zurück zur Jahresübersicht Radweg Gruga - Heißen vollständig befahrbar >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Winter 2004.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de