<< Erste Cross Country MTB-Tour zurück zur Jahresübersicht Vorletzter Platz beim Fahrradklimatest >>


RAD im Pott Sommer 2004 Oberhausen / Mülheim

Schlösser im Münsterland

Nach langer Zeit bietet der ADFC -- zusammen mit dem Kooperationspartner Katholisches Bildungswerk -- am 17. Und 18. September wieder eine zweitägige Radtour ins Münsterland an. Damit reagieren die beiden Tourenleiter Norbert Marißen und Vera Bücker auf vielfältigen Wunsch nach mehrtägigen Touren. Zum Programm zählen, wie bei den Fahrten mit dem Bildungswerk üblich, außer Radfahren Besichtigungen und Führungen. Die Strecke führt über wenig befahrene Straßen und grüne Wege zu den Schlössern Varlar und Darfeld sowie den historischen Ortskernen Coesfeld und Billerbeck. Valar war ursprünglich das 3. Deutsche Prämonstratenserkloster. Es wurde 1803 säkularisiert und kam in weltlichen Adelsbesitz. Darfeld, ein Sitz eines Dienstadelgeschlechts aus dem 13. Jahrhundert, wurde im 17. Jahrhundert zum Renaissanceschloss umgebaut und ist ein einzigartiges Beispiel südländischer Baukunst im Norden Deutschlands. Im Mittelalter war es als Sterbeort des ersten Bischofs von Münster, des hl. Luidger, eine wichtige Pilgerstätte. Aus dieser Zeit stammen auch noch die ältesten Gebäude Billerbecks. Coesfeld wiederum ist eine alte Hansestadt, die kurz nach Stadtwerdung im 12. Jahrhundert ihre Stadtmauer baute.

Die organisatorischen Details zu dieser Tour finden sich im Radtourenteil auf Seite 51.

Vera Bücker


<< Erste Cross Country MTB-Tour zurück zur Jahresübersicht Vorletzter Platz beim Fahrradklimatest >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Sommer 2004.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de