<< CDU setzt Zweirichtungsradweg auf Aktienstraße durch zurück zur Jahresübersicht Brückensperrung trifft Radler >>


RAD im Pott Herbst 2004 Essen

Neue Baustellen im Ruhrtal

Die Radfahrer im Ruhrtal werden auch in den kommenden Monaten weiterhin harten Prüfungen unterzogen werden. So ist derzeit wegen Rohrverlegungsarbeiten der rechte Ruhrradweg zwischen Steele und Horst in Höhe der Glashütte gesperrt. Vor eineinhalb Jahren hatten die Stadtwerke gemeinsam mit Polizei, Straßenverkehrsamt und den Fahrradverbänden eine Umleitungsstrecke ausgarbeitet.

Diese wurde auch tatsächlich ausgeschildert, allerdings derart fehlerhaft, dass sie selbst für ortskundige Radler kaum
Foto des Schildes an der Baustelle "Rad- und Wanderweg Leinpfad gesperrt, Bitte Umleitungsschild folgen"
nachvollziehbar ist. Es fehlen vor allem die vereinbarten Hinweise an der Kurt-Schumacher-Brücke in Steele sowie an der Schwimmbrücke in Horst. Schade, hier wurde guter Wille durch mangelhafte Ausführung konterkariert.

Bei Auslieferung dieses Heftes wird der Ruhrradwanderweg zwischen Rellinghausen und der Kläranlage in Steele ebenfalls gesperrt sein. Auch hier sollen Rohrleitungen verlegt werden. Bei einem

Termin Mitte Juli mit städtischem Fahrradbeauftragten, der Verkehrsbehörde, der Polizei sowie ADFC und EFI wurde vereinbart, den als Umleitungsstrecke vorgesehenen und derzeit reichlich desolaten Radweg Westfalenstraße soweit herzurichten, dass er einigermaßen pas­ sabel befahren werden kann. Auch soll der Kantstein zwischen Rad- und Gehweg geglättet werden, womit Anfang August auch schon begonnen wurde! Zudem will man konsequent gegen die ständig auf dem Radweg parkenden Autos vorgehen.

Später wird man jedoch nicht umhin kommen, die Radfahrer über die Kreuzung Westfalenstraße/Ruhrallee zu leiten. Dies alles soll ausgeschildert werden. Bis zum Winter soll die gesamte Baumaßnahme dann beendet sein.

J.B.


<< CDU setzt Zweirichtungsradweg auf Aktienstraße durch zurück zur Jahresübersicht Brückensperrung trifft Radler >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Herbst 2004.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de