<< Auftakt zu Ruhrbania ? -- Neue Führung im Bereich Schloßbrücke zurück zur Jahresübersicht Neues aus Mülheim >>


RAD im Pott Herbst 2004 Mülheim / Oberhausen

Landesradverkehrsnetz in Mülheim und Oberhausen in der Ausschilderung

Seit einigen Wochen hängen die weißen Wegweisungspfeile mit roter Schrift auf den Routen des Landesnetzes auch auf den Stadtgebieten von Mülheim und Oberhausen. Offiziell ist die Wegweisung allerdings bei
Foto eines Wegweisers mit drei Schildern, die in verschiedene Richtungen weisen
Wegweiser für das Landesnetz
Redaktionsschluss allerdings "noch in Arbeit" gewesen, da die Beschilderung aufgrund der üblichen Fehlerkorrektur noch nicht abgenommen ist. Über den tatsächlichen Verlauf des Routennetzes kann man sich bekanntlich seit letztem Jahr im Internet unter www.radroutenplaner.nrw.de informieren. Im visuellen Landes-Netz werden auch die städtischen Routen, die ausgeschildert sind bzw. werden, sukzessive eingepflegt und somit bei der automatischen Routenplanung berücksichtigt. Bekanntlich erarbeitet der Landesroutenplaner hieraus bei der Eingabe einer Start- und Zieladresse auf der Grundlage aller verfügbaren Daten die optimale Route; Rahmenbedingungen kann der Nutzer definieren.

Im August stellte in Mülheim das Verkehrsministerium zusammen mit PIA die Möglichkeit vor, jede beliebige, ausgewählte Route auf handelsübliche GPS-Geräte "runterzuladen" , um sich so mit Hilfe des Navigationssystems auf einer Tour leiten zu lassen. RiP wird für die Winterausgabe die Ergebnisse eines ausgiebigen Praxistestes vorstellen. Wer sich weder mittels Navigationsgerät führen, noch die Routen im Internet zusammenstellen oder dort dass Netz überhaupt betrachten möchte, dem bieten die kostenlosen Übersichtskarten des Landesnnetzes in Papierform für die jeweilige Stadtregion einen nützlichen Überblick. Auf der Rückseite dieser Karten sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region beschrieben. Die Karten für Mülheim bzw. Oberhausen sind mit der offiziellen Fertigstellung der Beschilderung u.a. in Büchereien, Fahrradläden und den Radstationen erhältlich. Der Zeitpunkt ist der Tagespresse zu entnehmen.


<< Auftakt zu Ruhrbania ? -- Neue Führung im Bereich Schloßbrücke zurück zur Jahresübersicht Neues aus Mülheim >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Herbst 2004.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de