<< Tourenleitertreffen zurück zur Jahresübersicht Kreisverkehr am Verkehrsknoten Berliner Platz >>


RAD im Pott Winter 2003 Essen

12 Stunden lang um die Essener City geradelt

Sie war sehr kurzfristig organisiert worden -- die 12stündige Dauer-Umradlung der Essener Innenstadt am 22. September. Unter dem Motto "In die Stadt -- ohne mein Auto!" war die Radlergruppe zwischen 7.00 Uhr morgens und 19.00 Uhr abends unterwegs. Treffpunkt für Mitradler war jeweils alle 20 Minuten auf dem Willy-Brandt-Platz. Anlass der von ADFC und EFI organisierten Aktion war der immer am 22. September stattfindende "Europaweite Autofreie Tag". Aufgezeigt werden sollte, dass sich die Stadt Essen wieder einmal davor drücken wollte,
Foto des Fahrradpulks bei der City-Umrundung
an dem grenzüberschreitend stattfindenden Aktionstag teilzunehmen -- obwohl es Alternativen zum allgegenwärtigen Auto auch in Essen gibt. Im übrigen wollten EFI und ADFC dafür demonstrieren, dass es beim Radverkehr in dieser Stadt nach wie vor viel zu verbessern gibt.

Trotz der kurzen Vorbereitungsphase ist es gelungen, die Aktion wirklich 12 Stunden lang durchzuziehen. Zwar ist die Radelgruppe nie sonderlich groß gewesen ist, es gab aber immer wieder "Neuzugänge" zu verzeichnen. Etliche Teilnehmer sind nur eine Runde mitgeradelt, an­ dere dagegen haben gleich mehrfach die City mit umrundet. Prominentester Mitradler war der Landtagsabgeordnete Thomas Rommelspacher von den Grünen.

Derzeit gibt es Überlegungen, aus der spontanen Idee eine ständige Einrichtung zu machen, sprich zukünftig an jedem 22. September eine solche Aktion durchzuführen. Bis September 2004 gibt es ja noch ausreichend Vorbereitungszeit....

J.B.


<< Tourenleitertreffen zurück zur Jahresübersicht Kreisverkehr am Verkehrsknoten Berliner Platz >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Winter 2003.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de