<< Aus dem Westen zurück zur Jahresübersicht Schlaflos in DU / Veranstaltungshinweise >>


RAD im Pott Sommer 2003 Duisburg

FahrRadio

Die monatliche Sendung rund ums Radfahren im Bürgerfunk bei Radio Duisburg ist "umgezogen". Im Zuge der Neustrukturierung des Bür gerfunks hat die ADFC-Sendung seit Mai einen neuen Sendeplatz. Zu hören ist FahrRadio ab sofort immer am zweiten Samstag im Monat um 18.04 Uhr auf UKW 92,2 Mhz.


Radwegschilder

Die Stadt Duisburg hat bekanntlich kaum Geld, um vernünftige Anlagen für den Radverkehr zu erstellen oder bestehende marode Radwege zu erneuern. Das bisschen Geld, was noch zur Verfügung gestellt wird, wird lieber für die Anschaffung hunderter Radwegschilder ausgegeben.

Damit werden vielerorts Radwege der Benutzungspflicht unterworfen, die in keinster Weise den gesetzlichen Anforderungen hierfür entsprechen. Z.B an Straßen, an denen es für eine solche Anordnung an der Notwendigkeit fehlt, da die Verkehrssituation ohne eine Seperation des Radverkehrs völlig sicher ist. Etwa an der Deichstraße in Laar, wo durchgehend Tempo 30 gilt. Den dortigen Weg am Fuße des Deiches hätte man wegen zahlreicher Treppenzugänge zur Deichkrone und den Bushaltestellen ohnehin den Fußgängern vorbehalten sollen.


<< Aus dem Westen zurück zur Jahresübersicht Schlaflos in DU / Veranstaltungshinweise >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Sommer 2003.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de