<< 23. Duisburger Radwandertag zurück zur Jahresübersicht Radverkehr entlang der Danziger Straße >>


RAD im Pott Sommer 2003 Oberhausen

ADFC und NRZ begleiten Oberhausen durch die Fahrradsaison

Anfang April setzten sich Heinz Ingensiep (NRZ), Daniel Zaparaniuk (NRZ), Edwin Süselbeck (ADFC) und Christof Asbach (ADFC) in den Räumen der NRZ Lokalredaktion zusammen, um eine Zusammenarbeit für die aktuelle Fahrradsaison zu beschließen. Ingensiep erklärte, ihm schwebe seit einiger Zeit eine Serie über das Radfahren in und um Oberhausen vor. Mit dem ADFC hat die NRZ nun einen kompetenten Partner an der Seite, um bis zum Herbst Woche für Woche eine informative und
Foto eines Hinterrades mit Eindruck "Oberhausen tritt in die Pedale"
(Foto: Dominik Asbach)
unterhaltsame Seite für die Samstagsausgabe zu erstellen. Eigens für die Serie wurde ein Logo entworfen (siehe Foto), das ein Fahrrad auf der Brücke am Technologiezentrum Umweltschutz zeigt -- versehen mit dem Motto "Oberhausen tritt in die Pedale".

Der Startschuss fiel am Karsamstag mit einem großen Artikel über eine fahrradbegeisterte Familie aus Oberhausen sowie etlichen Tipps und Hinweisen rund um den Drahtesel. Eine Woche drauf berichtete die NRZ über den neu geschaffenen Radweg entlang der Emscher sowie darüber, wie man seinen Bock fit für den Frühling macht. Zahlreiche Hinweise zu Touren, geöffneten Einbahnstraßen, Radleihmöglichkeiten beim KVR sowie ein nicht zu übersehender Hinweis auf den am gleichen Tage stattfindenden 3. Sterkrader Gebrauchtradmarkt rundeten die Seite ab. Der Gebrauchtradmarkt, der trotz strömenden Regens regen Zuspruch fand, war der Aufmacher am folgenden Montag. Unter der Überschrift "Viel zu schade für den Sperrmüll" brachte der Artikel neben dem Bericht über den Markt auf sympathische Art und Weise dem Leser nahe, dass man sich durch die Tücken des Alltages als Radler nicht entmu­ tigen lassen sollte, denn auch die "Experten" bleiben davon nicht ver­ schont. In den ersten Zeilen heißt es: "Ärgerlich für die Experten, beruhigend für jeden Hobbyfahrer: Zum ADFC-Gebrauchtradmarkt vor dem technischen Rathaus in Sterkrade trafen die Veranstalter etwa 10 Minu­ ten zu spät ein. Was zeigte, dass auch die Fachleute vom Fahrradclub nicht gegen die gemeinen Tücken des Radlerlebens gefeit sind - ein Platten am Transportrad hatte das Team um Christof Asbach zwischenzeitlich gestoppt".

Für die kommenden Wochen sind bereits etliche Themen angedacht, die von Verkehrspolitik über die Darstellung von Touren, Karten und Rädertypen bis hin zur Vorstellung von Radsportvereinen und Radfahrern in Oberhausen reichen. In diesem Sommer wird man sich also am Wochenende nicht bloß auf die anstehenden Radtouren freuen können...

CA


<< 23. Duisburger Radwandertag zurück zur Jahresübersicht Radverkehr entlang der Danziger Straße >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Sommer 2003.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de