<< Radtouren Herbst 2003 zurück zur Jahresübersicht Erkundungsfahrt mit Dezernent durch die City >>


RAD im Pott Herbst 2003 Essen

Neues für Essens Radler

Stadtwaldplatz - für Radfahrer in Teilbereichen nicht ganz unproblematisch

Die Hachestraße ist eine gute Verbindung für Radfahrer zum Hauptbahnhof.

Und noch eine positive Nachricht: Der von Rüttenscheid in die "Neue Margarethenhöhe" führende Radweg entlang der Norbertstraße endete für diejenigen Radler, die weiter in Richtung Haarzopf und Kettwig fahren wollen, seit je her inmitten einer Bushaltestelle. Bislang fehlte hier die Absenkung der Bordsteinkante. Im Frühjahr 2003 ist sie nun endlich erfolgt. Warum dies eine Meldung in der RAD im Pott wert ist? Als eine seiner letzten Amtshandlungen hat der damalige Radfahrbeauftragte Martin Stenert besagte Maßnahme im Frühjahr 1998 (!) angeordnet. Was lange währt...

J.B.


<< Radtouren Herbst 2003 zurück zur Jahresübersicht Erkundungsfahrt mit Dezernent durch die City >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Herbst 2003.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de