<< Kleinanzeigen zurück zur Jahresübersicht Öffnung von Einbahnstraßen >>


RAD im Pott Herbst 2003 Duisburg

Europaweit, aber nicht in Duisburg

In die Stadt -- ohne mein Auto

Unter diesem Titel gab es hier vor genau einem Jahr schon einen Artikel über die Nichtbeteiligung Duisburgs an dieser europaweiten Aktion, die seit 1998 ein Zeichen für eine Verkehrswende setzen soll.

Inzwischen hat die Verwaltung über zwei Jahre Zeit gehabt, ein Konzept zu erarbeiten. Doch das, was dem Bau- und Verkehrsausschuss vorgelegt wurde, bezeugt eindeutig, dass hierzu seit dem Sommer 2001 nahezu nichts gemacht wurde. Mit Hinweis auf die zu hohen (aber nicht näher erläuterten) Kosten von 40 - 50.000 EUR für diese "freiwillige Aufgabe, die aufgrund der Haushaltslage der Stadt Duisburg nicht zu rechtfertigen wäre", hat die Verwaltung eine Teilnahme auch in diesem Jahr abgelehnt. Die Politik durfte nicht einmal darüber abstimmen. Ob eine politische Entscheidung allerdings hieran etwas geändert hätte, darf nach dem Ende von rot-grünen Koalition im Duisburger Stadtrat bezweifelt werden.

Es ist zwar eine Tatsache, dass Duisburg heute fast kein Geld mehr zur Verfügung hat (Planungsdezernent Dressler: "Wir haben keine Wahl, wir stehen unter haushaltrechtlichem Kuratel"), es ist aber unglaublich, was an anderer Stelle an Geld für so genannte Leuchtturmprojekte ausgegeben wird. Der Aktionstag scheitert in erster Linie daran, dass er politisch von den beiden großen Parteien und auch in der Verwaltungsspitze nicht gewollt ist. Verkehrswende ist ein Wort, das in Duisburg trotz anders lautender Lippenbekenntnisse völlig unbekannt zu sein scheint.

In die Stadt - ohne mein Auto

Initiiert vom französischen Ministerium für Umwelt und Raumordnung wurde am 22. September 1998 erstmals der Aktionstag "In die Stadt -- ohne mein Auto" veranstaltet. Aufbauend auf dem Erfolg des europaweiten Aktionstages, der seit 1999 von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Umwelt, unterstützt wird, fand im letzten Jahr zum ersten Mal auch eine europäische Woche für nachhaltige Mobilität vom 16. - 22. September statt.

Nähere Informationen dazu und über Aktionen in Städten im In- und Ausland unter http://www.22september.de/ und http://www.klimabuendnis.org/.

HF


<< Kleinanzeigen zurück zur Jahresübersicht Öffnung von Einbahnstraßen >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Herbst 2003.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de