<< Straßenbahn-Neubaustrecke nach Mülheim zurück zur Jahresübersicht Radtouren Frühjahr 2003 >>


RAD im Pott Frühjahr 2003 Oberhausen

Radtouren werden per E-Mail frei Haus "geliefert"

Für viele Menschen sind das Internet und E-Mails nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Eine Form dieses Mediums ist der sogenannte Newsletter: Durch diesen werden Nachrichten mit wenig Arbeit an viele Interessierte geschickt.

Um die fünfzig Radtouren bietet der ADFC Oberhausen/Mülheim e.V. im Jahr an -- alleine oder in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk oder der Volkshochschule. Über die Radtouren informiert der ADFC in der RAD im Pott, in den Bildungsprogrammen der Kooperationspartner und im Internet (siehe Adressseite).

In Kürze sollen darüber hinaus die Tourenbeschreibungen und die Termine zusätzlich als Newsletter verschicken. Doch noch scheitert diese Idee, denn im Kreis der bereits aktiven Mitglieder fand sich bisher niemand, das die Aufgabe übernehmen möchte. Deshalb wird jemand gesucht, die/der Spaß daran hätte, sich hier zu engagieren (Tel. 0208 / 86 78 24). Der zeitliche Aufwand hält sich im engen Rahmen, spezielle Vorkentnisse werden nicht benötigt.

Sobald sich eine Person gefunden hat, wird auf unserer Homepage die Möglichkeit freigeschaltet, sich in den Verteiler des Newsletters aufnehmen zu lassen.


Bebelstraße wurde sicherer -- Rechtsabbieger entschärft

Ein großes Problem stellen so genannte freie Rechtsabbieger an Ampelkreuzungen dar, wie Unfalluntersuchungen immer wieder zeigen. Einer der besonders gefährlichen wurde jetzt entschärft: An der Bebelstraße/Am Förderturm wurde jetzt das bisher schon verbotene Parken im Kreuzungsbereich baulich unterbunden. Damit ist die Kreuzung für Fußgänger und Radfahrer deutlich sicherer geworden.


Bettelampeln in Oberhausen

Es gibt sie mittlerweile an vielen Oberhausener Kreuzungen: die Bettelampeln. Es handelt sich hierbei um Fußgänger- und Radfahrampeln, die auf Dauerrot geschaltet sind und nur auf Anforderung Grün zeigen. Die Folgen sind bekannt: Eine direkte Querung der Kreuzung für Radfahrer und Fußgänger ist nie möglich, stets muss angehalten und u.U. ein kompletter Ampelumlauf abgewartet werden.

Eine Anfrage bei der Stadt Oberhausen nach den Gründen für diese Ampelschaltung wurde ausführlich beantwortet und lässt sich mit dem Ziel "Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Kfz-Verkehrs" auf den Punkt bringen. Es handelt sich also um einen typischen Fall, wo Fußgänger und Fahrradfahrer zurückstecken müssen, wenn es darum geht, den Autoverkehr komfortabler zu gestalten.

J. Danzig


12 . Oberhausener Fahrradfrühling

Am Samstag, den 03.05.2003 veranstaltet der ADFC zusammen mit der Volkshochschule Oberhausen den Fahrradfrühling in der Langemarkstraße vor dem Bert-Brecht-Haus in der Oberhausener Innenstadt von 9.00 - 15.00 Uhr. Es gibt Gelegenheit, sich über Touren, Karten, Technik und Verkehr aktuell zu informieren.

Unter http://www.ADFC-nrw.de/oberhausen sind im Internet ab dem 15.03. u.a. Informationen zu geplanten Impulsvorträgen in der VHS erhältlich.


<< Straßenbahn-Neubaustrecke nach Mülheim zurück zur Jahresübersicht Radtouren Frühjahr 2003 >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Frühjahr 2003.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de