<< Fahrradfreundliches Mülheim: Radwegesanierung vergessen zurück zur Jahresübersicht 6. Mülheimer Fahrradfrühling >>


RAD im Pott Frühjahr 2003 Mülheim

Stadtentwicklung und Lebensstil

Das Ende der europäischen Stadt findet sich im Mülheimer Hafen

Zum Einkaufen gehen, auf dem Hinweg beim Bäcker reinspringen, unterwegs den Nachbar auf der Straße treffen, ein Blick auf die Kirchturmsuhr werfen -- jetzt aber schnell zur Post, die gleich schließt...

Auf der Weseler Straße wird zur Zeit mit der Ansiedlung mehrerer Lebensmittelmärkte das Ende des Speldorfer Stadtteilzentrums eingeleitet. Schleichend, aber nachhaltig vollzieht sich dort gerade das, was in Dümpten bereits vollzogen und in der Innenstadt weit vorangeschritten ist: Das Ende der Stadt der kurzen Wege mit ihren typischen urbanen Zentren und einem europäischen, d.h. fußlaufigen Lebensstil. Die gewachsenen Stadtteilzentren entleeren sich, der Einzelhandel drängt auf die "grüne Wiese", d.h. in das Gewerbegebiet. Die Diskounter werden sich von ihrer Architektur bis zum Angebot immer ähnlicher. Sie haben große Parkplätze und sind zu Fuß und mit dem Fahrrad nur nach einer längeren TorTour durch völlig autodominierte Straßenzüge erreichbar.

Unter anderem im Südwesten von Mülheim sind in den vergangenen Jahrzehnten große Wohngebiete ohne Einkaufsmöglichkeiten entstanden. Vor allem vor den Wochenenden gab es eine Autoflut, z.B. zum Einzelhandel an der Duisburger Straße. Gleichzeitig tummelten sich Fußgänger und Radfahrer vor den Geschäften. Mit der Verlagerung der Umsätze in den Hafen ist das Parkproblem gelöst, ein nachhaltiger Lebensstil bleibt allerdings auf der Strecke. Der Autor sieht die alte Frau M. zukünftig die lange und steile Friedhofstraße und die Hansastraße mit ihrem "Taschenporsche" zum Einkaufen im Hafen entlang laufen!

HPV


<< Fahrradfreundliches Mülheim: Radwegesanierung vergessen zurück zur Jahresübersicht 6. Mülheimer Fahrradfrühling >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Frühjahr 2003.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de