<< Der Metrorapid zurück zur Jahresübersicht Tour de Natur, Dynamobile >>


RAD im Pott Frühjahr 2003 Im Pott

Neue Regionalkarten für den Niederrhein

Seit 1997 verkauft sich die ADFC-Regionalkarte Niederrhein I, die in Zusammenarbeit mit der Bielefelder Verlagsanstalt herausgegeben wird, äußerst gut. Sie deckt von Krefeld bis Emmerich und von Kevelaer bis Dorsten für 6,80 € einen großen Bereich ab und bietet darüber hinaus viele nur in ADFC-Karten dargestellte Zusatzinformationen: So werden für die hervorgehobenen Routen Angaben zur Wegequalität und Verkehrsbelastung gemacht. Dazu kommt die Angabe der Straßennamen für ausgewählte Strecken. Natürlich werden die -- auch am Niederrhein vorhandenen -- Höhenzüge mit Steigungspfeilen, Schummerung und Höhenlinien hervorgehoben. Nicht zuletzt sind von den erfahrenen Tourenleitern des ADFC besondere Routen empfohlen worden, die im Textteil ausführlich beschrieben werden.

In diesem Frühjahr kommt nun die vollkommen überarbeitete Neuauflage heraus. Geändert hat sich dabei nicht nur der Name (Niederrhein Nord), sondern auch die dargestellte Fläche wurde um 60 km² vergrößert. Dies ermöglicht nun eine nahtlose Betrachtung der Vor- und Rückseite des Kartenblattes.

In der alten Karte war das Nachvollziehen der Führung der Niederrheinhauptroute teilweise etwas schwierig. Der ADFC hat daher die Konsequenz gezogen und diesen wichtigen radtouristischen Weg nun in der Farbe Grün hervorgehoben. Andere, weniger bedeutende Themenrouten wurden -- für eine verbesserte Übersichtlichkeit der Karte -- nicht mehr dargestellt. Dafür sind natürlich die neuen Routen auch aufgenommen worden. So findet man jetzt in der Karte selbstverständlich den Erlebnisweg Rheinschiene, und den neuen Weg entlang der Emscher. Der umfangreiche Textteil der Karte wurde mit einigen Farbfotos aufgelockert und als zusätzlicher Service ist nun auch der Liniennetzplan des VRR dargestellt.

Wie die Neubenennung der Karte schon erahnen lässt, wird die neu aufgelegte Karte auch bald eine Schwester bekommen; die ADFC-Regionalkarte Niederrhein Süd wird dann für eine vollständige Darstellung des Niederrheins sorgen. Sie kommt etwa einen Monat später heraus und wird einen Überlappungsbereich mit dem Nordteil haben, der bis Straelen und Moers reicht.

Insgesamt zwei neue, empfehlenswerte Karten, die den Radtouristen und Wochenendausflügler im Maßstab 1:75.000 auf angenehmen Wegen durch den Niederrhein begleiten.

Helmut Mahrt


<< Der Metrorapid zurück zur Jahresübersicht Tour de Natur, Dynamobile >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Frühjahr 2003.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de