<< Gefahr im Verzug / Sichtbehinderung beseitigt zurück zur Jahresübersicht Rheinische Bahn - zum dahinrosten viel zu schön! >>


RAD im Pott Winter 2002 Oberhausen / Mülheim

Fahrradboxen am Holtener Bahnhof

Forderungen aus der Politik

Eine unendliche Geschichte ist das Thema Fahrradparken am Holtener Bahnhof. Seit vielen Jahren werden immer wieder Fahrradboxen für diesen wichtigen Bahnhaltepunkt gefordert. Aufgrund der vielen Vandalismusschäden verzichten zahlreiche Pendler darauf, zum Bahnhof zu radeln oder setzen "Bahnhofsräder" ein.

Diesmal griffen die SPD und die CDU die erneute Forderung der Bürger aus Holten und Schmachtendorf auf. Die Stadtverwaltung prüft derzeit, wie sie die Boxen finanzieren könnte. Alle bisher angedachten Fördertöpfe standen nicht zur Verfügung und führten nicht zum Erfolg.

süs


Erfolgreiche Internetseiten

Unter www.adfc.de/muelheim bzw. www.adfc.de/oberhausen findet sich der jeweilige Internetauftritt. Bei den Zugriffszahlen liegen diese im NRW-Städtevergleich seit langem unter den Top Ten.

Neben aktuellen Terminen und Informationen rund um die "Bausteine für ein fahrradfreundliches Mülheim" bzw. "...Oberhausen" informieren ausgewählte Artikel der RiP die Besucher der Seiten. Zudem bilden die Inhaltsverzeichnisse aller RiP-Ausgaben ein informatives Archiv.


<< Gefahr im Verzug / Sichtbehinderung beseitigt zurück zur Jahresübersicht Rheinische Bahn - zum dahinrosten viel zu schön! >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Winter 2002.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de