<< Von Velorouten und "offenen" Einbahnstraßen zurück zur Jahresübersicht Bike & Ride / Kreisel Kasslerfeld / Räder für Gambia >>


RAD im Pott Winter 2002 Duisburg

Eine unendliche Geschichte

Radstation immer noch nicht realisierbar

Wie eine unendliche Geschichte stellt sich die Umsetzung der Radstation am Duisburger Hauptbahnhof dar. Wir erinnern uns: das Land NRW hatte 1995 das Programm "100 Radstationen in NRW" aufgelegt. Fahrräder sollten sicher am Bahnhof geparkt werden können. Falls auf der Fahrt ein Defekt oder große Verschmutzung einstellt, findet der Nutzer der Radstation gleich den entsprechenden Service. Lange wurde nach einem Betreiber gesucht. Das dann von der Verwaltung vorgestellte System fand nicht die Unterstützung aus der Politik, zu erwartende Folgekosten machten den Politikern Kopfzerbrechen. Dabei fing alles schon als Politikum an: Die SPD konnte in Duisburg nicht mehr alleine regieren. In Gesprächen zwischen SPD und Grünen fand sich auf Initiative des ADFC auch die Radstation wieder auf der Tagesordnung für gemeinsame Projekte. Daraus resultierte ein Förderantrag an das Land NRW. Die Haushaltssperre im Land verschleppt die Realisation der Radstation erneut. Und schon wieder droht eine Verzögerung des Projektes. Der nicht genehmigte kommunale Haushalt für 2003 stellt auch beschlossene Maßnahmen erneut in Frage. Dass hier Arbeitsplätze nicht nur direkt sondern auch indirekt gefördert würden, macht die Aussage der Duisburger Fahrradhändler deutlich: Sie beklagen, dass Diebstahl und offener Vandalismus bei am Hauptbahnhof abgestellten Rädern den Verkauf hochwertiger Fahrräder deutlich erschwert. Was in Münster seit Jahren ein Riesenerfolg ist, steht in Duisburg wieder mal auf der Kippe. So kurzsichtig können Entscheidungen sein. Der ADFC ist überzeugt: Gutes setzt sich durch. Es fragt sich nur, wann endlich auch in Duisburg!

HH


<< Von Velorouten und "offenen" Einbahnstraßen zurück zur Jahresübersicht Bike & Ride / Kreisel Kasslerfeld / Räder für Gambia >>


Dieser Artikel erschien in der RAD im Pott Winter 2002.
Für Nachfragen, Kommentare: RadImPott@freenet.de